• |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Kettenumlenkung 8 80 mit Bohrung

Artikel-Nr.: 0.0.463.75
Kettenumlenkung 8 80 mit Bohrung
Kettenumlenkung 8 80 mit Bohrung
Kettenumlenkung 8 80 mit Bohrung
Kettenumlenkung 8 80 mit Bohrung
Besondere Produktmerkmale:
Kettenumlenkung, GD-Zn, schwarz, vormontiert
wälzgelagertes Kettenrad, z = 16; eine Umdrehung entspricht 203,2 mm; Wirkradius rw = 32,3 mm
Nabe mit Bohrung D8, maximal aufbohrbar bis ø 15 mm, Nabenlänge 30 mm, max. Belastung: MD = 20 Nm
Spannblock, GD-Zn, schwarz, vormontiert
Befestigungsschrauben, St, schwarz
2 Abdeckkappen, PA, schwarz
Kettenlänge innerhalb der Umlenkung 236,3 mm
Anwendungs- und Montagehinweise
Eigenschaften
Baureihe   = Baureihe 8
Liefereinheit   = 1 Stück
Drehmoment max. Mmax. = 20 Nm
Gewicht [kg] m = 1.1 kg
Bezeichnung Datum Größe
Montage-Anleitung
22.02.2010 1 MB
Anmelden
Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 23170705
eCl@ss 4.1 23170705
eCl@ss 5.0 23179105
eCl@ss 5.1 23179105
eCl@ss 6.0.1 23179105
eCl@ss 7.1 23179105
UNSPSC 7.0 26111505
UNSPSC 9.0 26111505
Zolltarifnummer 84833080


Die Kettenumlenkungen 8 80 dienen zur Umlenkung, zum Spannen und zum Antrieb der Kette ½″.
Sie werden stirnseitig an Profile 8 mit einer Höhe von 80 mm verschraubt.
Möglichkeit zur Anbringung von Motoren und Kupplungen D55 direkt an der Kettenumlenkung.
Integrierte Ketten-Spannvorrichtung durch Spannblock in der Kettenumlenkung.
Der Spannweg der Kette beträgt insgesamt 2x13 mm. Die Kettenspannung muss so eingestellt werden, dass die Kette auch im Leertrum unter leichter Vorspannung betrieben wird.
Der Antrieb der Kette kann direkt an den Kettenumlenkungen oder an der Ketten-Gegenumlenkung erfolgen. Die Kettenräder der Kettenumlenkungen sind mit Vielkeilnabe VK14 oder mit Bohrung zur individuellen Bearbeitung erhältlich. Durch Verwendung der Vielkeilwelle VK14 sind die modularen Zubehörelemente (Synchronwellen) uneingeschränkt einsetzbar.
Die Kettenumlenkungen werden stirnseitig in den Kernbohrungen der Rahmenprofile verschraubt.
Das Kettenführungsprofil ist 50 mm länger abzumessen als das Rahmenprofil, da es auf jeder Seite 25 mm in die Umlenkung hineinragen muss.
Bestimmung der Kettenlänge für einen Kettentrieb mit zwei Kettenumlenkungen 8 80: