• |
  • |
  • |
Vergleichsliste0
Zuletzt angesehen

Trägerprofil 80-45°, natur

Artikel-Nr.: 0.0.411.54
Trägerprofil 80-45°, natur
Trägerprofil 80-45°, natur
Trägerprofil 80-45°, natur
Trägerprofil 80-45°, natur
Besondere Produktmerkmale:
Eigenschaften
Material   = Al, eloxiert
Eigenschaft   = natur
Liefereinheit   = Zuschnitt max. 3000 mm
Fläche A = 3.53 cm2
Gewicht spez. Länge [kg/m] m = 0.90 kg/m
Zubehör für Trägerprofil 80-45°, natur
Produktbezeichnung Artikel-Nr.: Menge
Kanal-Abdeckkappensatz 80x80-45°, schwarz Kanal-Abdeckkappensatz 80x80-45°, schwarz 0.0.406.68 1 Satz
Dienstleistung Artikel-Nr.: Menge
Sägebearbeitung für kleine Querschnitte 0.0.026.30 1 Stück
Klassifizierungen sind branchenübergreifende Produktdatenstandards und dienen unter anderem der strukturierten Verarbeitung in ERP- oder E-Business-Systemen.Sie benötigen die Klassifizierungsdaten aller item-Produkte für Ihr E-Procurement-System? Sprechen Sie uns gerne an.
eCl@ss 4.0 27140603
eCl@ss 4.1 27140603
eCl@ss 5.0 27140603
eCl@ss 5.1 27140603
eCl@ss 6.0.1 27400704
eCl@ss 7.1 27400704
UNSPSC 7.0 39121202
UNSPSC 9.0 39131706
Zolltarifnummer 76042990


Trägerprofile 80-45° und 160-20° sind als Deckel eines modularen Kanals besonders geeignet zum Bau von Bedienpulten beliebiger Länge, Tastergehäusen o. Ä.
Das Gehäuse ermöglicht die Aufnahme und Befestigung von Leiterplatten verschiedener Größen bis 100 mm Breite.
Einbausteckdosen mit einfacher Montage in Wand- und Trägerprofilen, Flächenelementen, Blechen o. Ä.
Bei Verwendung der mitgelieferten Isolierdose mit Zugentlastung und schutzisolierten Leitungen müssen die Kanalelemente nicht mit dem Schutzleitersystem verbunden werden. Der elektrische Anschluss darf nur von einer Elektro-Fachkraft vorgenommen werden.
Die Steckdosen sind VDE geprüft.
Das Trägerprofil 80-45° ist als Boden- oder Deckelelement, das Trägerprofil 160-20° ist ausschließlich als Deckelprofil einsetzbar.
Die verwendeten Wandprofile müssen eine Höhendifferenz von 40 mm aufweisen.
Die Verrasterung von Wand- und Deckelprofilen kann bei Bedarf mittels Blechschraube St 4,2x9,5 verriegelt werden.
Die Trägerprofile müssen dazu mit einer Bohrung ⌀ 3,5 mm in der Anrissrille versehen werden.
Durch die Verschraubung entsteht eine elekrisch leitfähige Verbindung der Kanalelemente.